Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
post
Lesezeit: 6 Minuten

Eine Dachleiter muss auf besondere Weise gesichert werden, um die Unfallgefahr bei Dacharbeiten einzudämmen. Dazu müssen Sie die Leiter so auf dem Dach befestigen, dass sie während der Arbeiten nicht seitlich verrutschen oder sogar herabgleiten kann. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Möglichkeiten es hierfür gibt, welche Vorschriften Sie beachten müssen und wie genau Sie bei der Montage vorgehen.

Besonderheiten und Einsatzbereiche von Dachleitern

Im Grunde genommen brauchen Sie für sämtliche Arbeiten, die am Dach durchgeführt werden oder ein Besteigen des Daches erfordern, eine Dachleiter. In einigen Fällen sind bereits feste Trittflächen in das Dach eingelassen, um den Zugang zum Schornstein zu erleichtern. Andere Bereiche des Daches erreichen Sie darüber jedoch nicht. Deutlich flexibler sind Sie, wenn Sie eine Dachleiter jeweils dort anbringen, wo Sie benötigt wird.

Dachleitern unterscheiden sich geringfügig von „normalen“ Anlegeleitern, weil sie speziell für die Arbeit in der Höhe konstruiert wurden.

Eine Anlegeleiter wird verwendet, um Zugang zum Dach zu erhalten. Hierfür lehnt man sie an einer vertikalen Wand oder Struktur an. Die Dachleiter dagegen wird auf dem Dach platziert befestigt.

So sind die Seitenholme bei einer Dachleiter tiefer, damit die Leitersprossen nicht zu nah an den Dachziegeln anliegen. (Seitenholme verbinden als vertikale, seitliche Stangen oder Balken einer Leiter die Sprossen miteinander). Ebenso können die Sprossen selbst nach vorne gewölbt sein. Bei der Bauweise von Dachleitern wird besonderer Wert auf ein geringes Gewicht gelegt, um den Transport und das Bewegen auf dem Dach zu erleichtern. Waren Dachleitern früher meistens aus Holz gefertigt, kommt heute bevorzugt Aluminium zum Einsatz, das nicht nur leicht, sondern gleichzeitig sehr belastbar und korrosionsbeständig ist. Darüber hinaus sind die Stufen mit Löchern für spezielle Dachhaken versehen, sodass sich die Leiter sicher auf einem Dach befestigen lässt.

Die häufigsten Einsatzbereiche von Dachleitern sind:

  • Schornstein fegen
  • Installation von Photovoltaikanlagen, Antennen, Leitungen, etc. auf dem Dach
  • Reinigung und Wartung des Dachs/Kamins
  • Reparaturen am Dach

Damit diese Arbeiten vorschriftsgemäß ausgeführt werden können, müssen sich dazu befähigte Personen frei und sicher auf dem Dach bewegen können. Aus diesem Grund ist es so wichtig, eine Leiter zuverlässig am Dach zu befestigen. Das gilt besonders für Tätigkeiten, die üblicherweise allein ausgeführt werden. Dazu zählen zum Beispiel das Fegen des Schornsteins oder die Wartung einer Kaminanlage. Hier ist die ordnungsgemäße Befestigung der Dachleiter eine wichtige Voraussetzung für die sichere Alleinarbeit.

Gesetzliche Regelungen für den Einsatz von Dachleitern

Da die Arbeit in der Höhe genauso wie der Umgang mit Leitern und Tritten immer mit einem gewissen Sicherheitsrisiko verbunden ist, gelten für Dachleitern besondere Vorschriften.

Sie sind in entsprechenden Gesetzen festgehalten und werden unter anderem durch § 89 BauV sowie § 90 BauV (Bauarbeiterschutzverordnung) festgehalten.

Für die Montage von Dachleitern müssen Sie Folgendes beachten:

  • Dachleitern aus Holz dürfen eine Maximallänge von 6,00 m haben
  • Mindestens jeweils zwei Anfangs- und Endsprossen müssen mit geeigneten Beschlägen gesichert werden.
  • Bei der Nutzung mehrere Dachleitern übereinander muss die oberste Dachleiter im Firstbereich sicher befestigt werden, alle Dachleitern müssen fest miteinander verbunden werden
  • Die oberste Sprosse von Dachleitern darf nicht zum Einhängen verwendet werden
  • Bei einer Dachneigung über 75 ° darf keine Dachleiter verwendet werden

Die konkreten Zahlen und Abstände können in der Praxis leicht abweichen.

Eine Dachleiter befestigen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Um eine Leiter am Dach sicher und korrekt am Dach zu befestigen, müssen Sie einige Dinge beachten. Mit der folgenden Anleitung gelingt es ganz einfach.

  1. Werkzeug und Zubehör bereitlegen

    Werkzeug zum befestigen einer DachleiterLegen Sie alle Elemente und Werkzeuge, die Sie für die Befestigung der Dachleiter brauchen, bereit. Dazu gehören:
    · Schraubenschlüssel in verschiedenen Größen
    · Korrosionsbeständige Schrauben
    · Grundelement mit Dachleiterhalter
    · Dachhaken
    · Ggf. Firsthaken zum Einhängen der Leiter am Dachfirst
    · Ggf. Verbindungselemente für die Verbindung mehrerer Dachleitern

  2. Material prüfen

    Materialprüfung vor dem Befestigen einer DachleiterDie Arbeit beginnt mit einer Sichtprüfung aller Materialien und Bauteile. Stellen Sie sicher, dass die Teile unversehrt sind und vorschriftsgemäß funktionieren.

  3. Sicherheitsvorkehrungen treffen

    Schutzausrüstung zum Befestigen einer DachleiterTreffen Sie alle notwendigen Vorkehrungen für die sichere Arbeit in der Höhe. Dazu zählt neben einer angemessenen Absturzsicherung auch die persönliche Schutzausrüstung (PSA) mit rutschfesten Arbeitsschuhen und ggf. Arbeitshandschuhen und Schutzhelm.

  4. Dachleiterhalter und Dachhaken anbringen

    Dachleiterhalter anbringen, um die Dachleiter zu befestigenFalls bisher nicht vorhanden, muss das Grundelement – ein Dachziegel mit Haltevorrichtung für Dachhaken – an den entsprechenden Stellen in das Dach eingedeckt werden. Anschließend lösen Sie mit einem Schraubenschlüssel die Halterung und setzen den Dachleiterhalter ein. Wiederholen Sie den Vorgang an so vielen Stellen wie nötig, um die Dachleiter später sicher zu befestigen.

  5. Mehrere Dachleitern verbinden

    Mit Verbindungselementen werden mehrere Dachleitern miteinander verbundenFalls Sie mehrere Dachleitern benötigen, verbinden Sie diese vor der Montage am Dach miteinander. Nutzen Sie hierfür spezielle Verbindungssets, die in der Regel von der herstellenden Firma erhältlich sind. Sie bestehen aus Verbindungselementen, die in die dafür vorgesehenen Schienen an der Leiter gesteckt und fest verschraubt werden.

  6. Dachleiter in die gewünschte Position bringen

    Die Dachleiter wird vor der Befestigung auf dem Dach positioniertNun schieben Sie die Dachleiter zur Montage auf das Dach. Falls es Position und Höhe der Leiter ermöglichen, kann Ihnen ein Firsthaken die Arbeit erleichtern. Er wird am oberen Ende der Leiter befestigt, sodass Sie diese anschließend einfach über den Dachfirst hängen können.

  7. Dachleiter an den Dachhaken befestigen

    Die Dachleiter wird an Dachhaken befestigtBefindet sich die Leiter an der richtigen Stelle, werden die Sprossen nun in die Sicherheitsdachhaken eingehängt und anschließend mit Schrauben fest verbunden. Prüfen Sie zum Schluss alle Schraubverbindungen und stellen Sie sicher, dass sich die Leiter auch unter Belastung nicht bewegen lässt.

Wie lange dauert es, eine Dachleiter zu befestigen?

Sind die entsprechenden Verbindungselemente bereits in das Dach eingedeckt, ist eine Befestigung der Dachleiter schnell erledigt. Sie muss dann lediglich in die Sicherheitsdachhaken eingehängt und verschraubt werden. Mit etwas Übung brauchen Sie dafür höchstens eine halbe Stunde.

Wartung und Pflege einer Dachleiter

Dachleitern, Dachhaken und die verwendeten Schrauben sind aufgrund der belastbaren und korrosionsbeständigen Materialien wartungsarm und pflegeleicht. Sie sollten dennoch mindestens einmal im Jahr prüfen, ob die Dachhalter noch sicher verankert sind und die Materialien keine Abnutzungserscheinungen zeigen.

Bei seltener Benutzung können Sie die Dachleiter demontieren und an einem geeigneten Platz lagern. Das ist etwa dann sinnvoll, wenn Sie die Dachleiter lediglich für den Schornsteinfeger anbringen. Generell ist es jedoch problemlos möglich, die Leiter auf dem Dach zu belassen.

FAQ zur Befestigung von Dachleitern

Wie wähle ich die richtige Dachleiter für mein Haus aus?

Wählen Sie eine Leiter, die in Farbe und Höhe zu Ihrem Dach passt. Gegebenenfalls können Sie mehrere Leitern mit speziellen Verbindungssets verbinden, um die nötige Höhe zu erreichen. Achten Sie auf Prüfsiegel von TÜV, DEKRA oder GS, die gewährleisten, dass die Leiter den gesetzlichen Sicherheitsanforderungen entspricht.

Können Dachleitern auf dem Dach befestigt werden?

Sie müssen es in den meisten Fällen sogar. Entsprechend der betreffenden DIN-Normen und DGUV-Vorschriften müssen Dachleitern auf Dächern mit einem Neigungswinkel von mehr als 20° immer mit speziellen Sicherheitsdachhaken sicher verschraubt werden.

Wie werden Dachleitern montiert?

Dachleitern werden an vorgefertigten Löchern in den Sprossen in mindestens zwei Sicherheitsdachhaken eingehängt, die fest am Dach installiert sind. Anschließend wird die Verbindung gründlich verschraubt, sodass die Leiter bei Benutzung nicht verrutschen kann. Falls es sich anbietet, können Sie zusätzlich einen Firstbügel einsetzen, mit dem die Dachleiter am Dachfirst eingehängt wird.

Welche Sicherheitsvorkehrungen sollten bei der Befestigung einer Dachleiter beachtet werden?

Neben einer vorschriftsgemäßen Absturzsicherung ist eine persönliche Schutzausrüstung mit rutschfesten Arbeitsschuhen, Arbeitshandschuhen und ggf. einem Schutzhelm notwendig.

Kann ich meine Dachleiter selbst installieren oder sollte ich dies einem Profi überlassen?

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Dach- und Höhenarbeit und kennen die entsprechenden Vorschriften, können Sie die Dachleiter selbst anbringen. Verwenden Sie hierfür entsprechende Schutzausrüstung. Aus Sicherheitsgründen sollte eine zweite Person in der Nähe sein, die ggf. helfen oder Hilfe holen kann. Andernfalls sollten Sie die Installation lieber dem Fachpersonal überlassen.

Bildquellen:

© gettyimages.de – beekeepx