Kostenlose Beratung
0800 53 99 66 0800 53 99 66

So finden Sie den passenden Schneidständer

Unsere freistehenden Schneidständer sind optimal dazu geeignet, Arbeitsprozesse in Versand und Verpackung zu erleichtern. Ohne den praktischen Packhelfer muss Abrollware wie Papier oder Folie manuell mit einem Messer zugeschnitten werden – das ist zeitaufwendig und fehleranfällig. An einem Schneidständer ziehen Sie hingegen einfach die Abrollware auf die gewünschte Länge vom Rollenhalter und führen anschließend die mit einem Messer ausgestattete Schneidkassette über das Material. Für Unternehmen, die regelmäßig große Warenmengen verpacken müssen, bieten Schneidständer deshalb viele Vorteile:

  • Schneidständer helfen Zeit zu sparen, da Rollenware sehr viel schneller zugeschnitten werden kann.
  • Die Schneidgeräte lassen sich flexibel zum präzisen Schneiden von verschiedener Rollenware einsetzen, zum Beispiel Papier aller Art, Luftpolster- und Schaumfolie oder Wellpappe.
  • Die Packhelfer sparen Material, da die Abrollware immer sauber und in der exakten Länge abgeschnitten wird.
  • Abrollware kann dank der Geräte in rückenschonender Höhe zugeschnitten werden.
  • Fahrbare Modelle lassen sich mit Packtischen oder Rollenbahntischen zu einem ergonomischen Arbeitsplatz kombinieren.

1. Schneidständer auswählen nach Schneideausrichtung

Schneidständer führen wir in senkrechter und waagerechter Variante. Der Unterschied zwischen den Modellen liegt in der Schneidrichtung. Welche Ausrichtung Sie auswählen, hängt davon ab, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben, wo Sie den Ständer einsetzen wollen und wie groß die Rollen Ihrer Abrollware sind. Unser Zubehör für Schneidständer ist für beide Modelltypen geeignet:

Ausrichtung senkrechte Schneidständer Rocholz Schneidständer vertikal, Rollengewicht max. 200 kg waagerechte Schneidständer Rocholz Schneidständer, Rollengewicht max. 100 kg
Eigenschaften
  • vertikaler Schnitt
  • Aufnahme von nur einer Rolle möglich
  • als verfahrbare Variante erhältlich
  • horizontaler Schnitt
  • Ausführungen als Doppelschneidständer können zwei Rollen aufnehmen
  • fahrbare oder stationäre Modelle erhältlich
geeignet für
  • kleine Rollendurchmesser (450 mm bis 700 mm)
  • enge Arbeitsplätze
  • mobile Packplätze
  • kleine und große Rollendurchmesser (bis 1000 mm)
  • feste Packarbeitsplätze

2. Rollendurchmesser und Tragkraft bestimmen

Achten Sie bei der Auswahl eines Schneidständers darauf, dass sich das Gerät für den Rollendurchmesser eignet: Die Aufnahmevorrichtungen der Ständer variieren je nach Modell, sodass nicht beliebig große Rollen in alle Vorrichtungen eingesetzt werden können. Das ist insbesondere bei Doppelschneidständern zu berücksichtigen. In die Vorrichtungen können Rollen bis 1000 mm Durchmesser eingehängt werden (modellabhängig).

Je nach Abrollware ist zudem die passende Tragfähigkeit des Schneidgeräts wichtig: Wir führen Modelle mit einer Gesamttragkraft bis 300 kg. Achten Sie daher vor allem bei Rollenware mit hoher Wickeldichte wie Packpapier darauf, dass die Belastbarkeitsgrenze nicht überschritten wird. Bei Doppelschneidständern gelten je nach Modell für die untere und obere Rolle unterschiedliche Maximalgewichte.

Für Rollen mit mehr als 700 mm bis 1000 mm Durchmesser führen wir nur waagerechte Schneidständer.

3. Schneidständer mit der passenden Schnittbreite kaufen

Rocholz Doppel-Schneidständer, Rollengewicht max. 130 kg

Die maximale Schnittbreite gibt an, wie breit die Abrollware maximal sein darf, damit sie in den Schneidständer passt und vollständig abgeschnitten wird. Die Schneidevorrichtung lässt sich in ihrer Breite exakt auf die Breite der Abrollware einstellen, sodass Sie auch Rollen mit verschiedenen Breiten bis zur maximalen Schnittbreite einsetzen können.

Arbeiten Sie parallel mit Abrollware in verschiedenen Breiten, Durchmessern oder aus unterschiedlichen Materialien (z. B. Folie und Packpapier) empfehlen wir Ihnen einen Doppelschneidständer. Auf diesem können Sie zwei Rollen übereinander einlegen und individuell für jede Rolle die Schnittbreite anpassen.